Langlaufen am Dürrnsteinsee - Dolomiten
Langlaufen am Antholzer See und im Pustertal (8.-11.2.2019)
28. Februar 2019
Am 25. April nächster GOC-Abend im Sub
17. April 2019
zeige alle

Wir unterstützen den Radelentscheid München

Unterschreiben kann man beim GOC Thekenabend….

Radentscheid München startet

Das Bündnis für den Radentscheid München sammelt ab Donnerstag, 28. März 2019,
Unterschriften für sein gleichnamiges Bürgerbegehren.

Der Radentscheid München hat folgende Forderungen an die Landeshauptstadt:

● Sichere, breite und komfortable Radverkehrsanlagen, damit in München alle mit dem
Fahrrad komfortabel vorankommen.
● Ein stadtweites, lückenloses und engmaschiges Radverkehrsnetz, damit in München
alle mit dem Fahrrad schnell von A nach B kommen.
● Sichere, komfortable und stressfreie Kreuzungen und Einmündungen, damit alle in
München mit dem Fahrrad sicher ans Ziel kommen.
● Bedarfsgerechte, flächendeckende und sichere Fahrradabstellmöglichkeiten, damit
sich in München Fahrräder sicher und geschützt abstellen lassen.
● Eine flächeneffiziente und sozial gerechte Aufteilung des öffentlichen Raums – dann
hat das Fahrrad in München auch genug Platz.
Im Bündnis, das von ADFC, Bündnis 90/Die Grünen, Bund Naturschutz, Green City, Die
Linke und ÖDP ins Leben gerufen wurde, sind mittlerweile 40 Bündnispartner*innen
organisiert.

Vor dem Radentscheid, bei dem über die Fahrradinfrastruktur abgestimmt wird, müssen in
einem Bürgerbegehren etwa 33.000 Unterschriften von Wahlberechtigten aus München
gesammelt werden. Wurden genügend Unterschriften gesammelt, kommt es zu einem
Bürgerentscheid, es sei denn der Stadtrat beschließt die geforderten Maßnahmen direkt. Für
einen gültigen Bürgerentscheid müssen zehn Prozent der Stimmberechtigten (ca. 100.000
Menschen) zur Wahl gehen. Gibt es eine Mehrheit für den Radentscheid, müssen die
Forderungen von der Stadt umgesetzt werden.

www.radentscheid-muenchen.de
info@radentscheid-muenchen.de