An der Algarve und im Monchiquegebirge (Mai 2018)
16. Mai 2018
zeige alle

Valle Maggia

Unweit von Locarno am Lago Maggiore erstreckt sich das Valle Maggia in Nord-Süd-Richtung  im Schweizer Kanton Tessin.

Der April bringt bereits milde Temperaturen, die zu herrlichen Wanderungen einladen. Wir (3Männer,  2 Frauen) hatten bereits frühsommerliche Werte von 25 Grad im Tal. Auf den Bergen lag ungewöhnlich viel Schnee, was nur Touren bis 1300 Meter Seehöhe möglich machte. Einmal mussten wir wegen Unmassen Schnee auf 1500m umkehren, als wir zu einem See(Lago di Sasciola) auf 1740m Höhen wollten. Wir sind jeden Tag gewandert mit Wanderzeiten von 4-6 Stunden bei 550 bis 900 Höhenmeter.
Gewohnt haben wir in 2 kleinen, einfach ausgestatten Steinhäuschen (sog. Rusticis). Durch die Selbstversorgung (wir haben immer abends selbst gekocht) war der Urlaub sehr preisgünstig.
Doch Bilder sagen mehr als Worte.

Unsere Unterkunft: zwei kleine Steinhäuschen – sie heißen Rustici

So macht Essen Kochen Spaß

Und beim Abwasch halfen alle mit

Endlich Frühling

Ein kleines Nickerchen während der Mittagspause tut gut

Eine lange Hängebrücke erinnert an Nepal. Wir sind aber im Tessin.

…wo es auch schöne alte Steinbrücken gibt

Viel Schnee auf den Bergen

Hier führte uns der Weg entlang

 

 

Uwe
Uwe