Schwierigkeitsskala für Skitouren

Der GOC hat Skitouren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden im Programm. Kondition und Technik werden jeweils in fünf Stufen differenziert. Das ermöglicht Dir die Orientierung für eine passende Tourenauswahl.

Konditionsskala

Höhenmeter Gehzeit
Kondition I 0 - 400 Hm bis 4 Std.
Kondition II 400 - 800 Hm 4 - 6 Std.
Kondition III 800 - 1200 Hm 6 - 8 Std.
Kondition IV 1200 - 1600 Hm 8 - 10 Std.
Kondition V mehr als 1600 Hm mehr als 10 Std.

Technikskala

Gelände Anforderungen
Technik I Leichte Skitour. Flaches und mäßig steiles Gelände unter 30°, nur vereinzelt steilere Passagen Aufstiegstechnik mit Tourenskiern wird ggf. geschult Abfahrt: Beherrschung des Parallelschwungs auf der Piste + Tiefschneeerfahrung (s.o.) Grundkenntnisse Lawinenkunde/Umgang mit dem Lawinwenpieps (z.B. durch Teilnahme an einer GOC Lawinen Grundschulung)
Technik II Mittel schwere Skitour.Überwiegend mäßig steiles Gelände bis 30°, steilere Passagen bis 35° Aufstieg: Sichere Spitzkehrentechnik, z.T. Gehen mit Harscheisen, Steighilfen im T2-Gelände Abfahrt: Gute Stemmschwungtechnik im Tiefschnee, aus Sicherheitsgründen gelegentlich in der Spur des Tourenleiters Grundkenntnisse Orientierung, Geländebeurteilung, Lawinenkunde, Lawinenbergung
Technik III Schwere Skitour. Mäßig steiles bis steiles Gelände von 30° bis 35°, vereinzelt bis 40° Aufstieg: Sichere Aufstiegstechnik im steilen, z.T. harschigem Gelände - Spitzkehren, Gehen mit Harscheisen, Steighilfen im T3-Gelände Abfahrt: Sichere Stemmschwungtechnik im Tiefschnee in allen Schneearten, auch z.T. im steileren Gelände Erfahrung und Kenntnisse betr. Orientierungsvermögen, Geländebeurteilung, Lawinenkunde, alpine Erfahrung
Technik IV Sehr schwere Skitour. Überwiegend steiles Gelände 30 - 35°, z. T. bis 40 °, im Gipfel-bereich Blockgelände, einzelne, flache Gletscher­passagen möglich (mit Angabe im Pro­gramm) Aufstieg: Sichere Aufstiegstechnik im sehr steilen, z.T. harschigem Gelände - Spitzkehren, Kickkehren, Gehen mit Harscheisen, Steighilfen im T4 Gelände, Gipfelanstiege z.T. mit leichter Blockkletterei Abfahrt: Sichere und flüssige Stemmschwungtechnik oder Parallelschwungtechnik im Tiefschnee in allen Schneearten und Hangneigungen Grundkenntnisse Eistechniken - Blankeis-, Pickel- und Steigeisentechnik, Abfangen von Stürzen im Firn, Aufstieg und Abfahrt am Seil, Prusicktechnik, Spaltenbergung (falls Gletscherbegehung eingeschlossen - s. Angabe in der Tourenbeschreibung), gute Kenntnisse und Fähigkeiten betr. Orientierungsvermögen, Gelände­beurteilung, Lawinenkunde, alpine Erfahrung
Technik V Extrem schwere Skitour. Hochalpines Gelände, z.T. spaltenreiche Glet­scher (mit Angabe im Programm) , längere, sehr steile Passagen um 40°, Gipfel z.T. mit Kletter­anstieg
Aufstieg: Sichere Aufstiegstechniken (s.o) auch in längeren, z.T. exponierten Steilanstiegen im T5-Gelände Abfahrt: Sichere und flüssige Stemm- und Parallelschwungtechnik in allen Schneearten, auch in steilem Gelände über 35° Routinierter Umgang mit Eis- und Gletschertechniken (s.o.), gutes Orientierungs­vermögen, Geländebeurteilung, Lawinen- und Wetterkunde, große alpine Erfahrung

Print Friendly